Member of Tentamus - Visit Tentamus.com
  1. Home
  2. News
  3. Haferdrink oder Hafermilch?
Haferdrink-Hafermilch-Lebensmittelsicherheit

Haferdrink oder Hafermilch?

Vegane Pflanzendrinks sind im Trend und das nicht nur bei Laktose-Intoleranten. Damit der Start in den Tag mit Hafergetränken lecker und sicher gelingt, untersucht die bilacon Ihre Produkte.

 

Welche Schadstoffe können enthalten sein?

 

  • Hafergetränke können Rückstände von Schwermetallen und Pflanzenschutzmitteln enthalten
  • Ebenfalls können die Mykotoxine Aflatoxine, Fuminosine, Ochratoxin A, T2- und HT2-Toxin vorkommen
  • Auch die Bewertung der mikrobiologischen Qualität ist ein wichtiger Aspekt zur Beurteilung der Sicherheit und Qualität von Haferdrinks

 

Hafergetränk oder Hafermilch?

 

Die Bezeichnung „Milch“ ist, bis auf wenige Ausnahmen tierischen Erzeugnissen vorbehalten, sodass Produkte auf Haferbasis nicht so bezeichnet werden dürfen. Korrekte Bezeichnungen sind z.B. Hafergetränk oder Haferdrink.

 

Sicherstellung der Qualität von Hafergetränken

 

Die bilacon testet Hafergetränke auf Schwermetalle, Mykotoxine und Pestizide, um sicherzustellen, dass sie die gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerte nicht überschreiten. Darüber hinaus werden Tests zur mikrobiologischen Qualität durchgeführt und auch die sensorischen Eigenschaften des Produkts wie Geruch, Textur und Geschmack von Experten bewertet.

Diese Laboranalysen tragen dazu bei Produktrückrufe für Hersteller zu reduzieren und den Verbraucher ein sicheres, qualitativ hochwertiges Produkt anzubieten, das es ihnen ermöglicht sicher mit einem Haferdrink in den Tag zu starten.

 

Möchten Sie mehr über unsere Dienstleistungen erfahren oder haben Sie weitere Fragen?

Unsere Expertin hilft Ihnen gerne weiter.

Nicole Schröer
nicole.schroeer@tentamus.com
+49 30 206 038 133

Tentamus Labor in Ihrer Nähe